Wie läuft eine Trager Sitzung ab?


Der passivere, grössere Teil einer Trager Sitzung ist die Tischarbeit. Das heisst der Klient liegt auf der Liege und er wird klar, weich und einfühlsam vom Praktizierenden berührt. Dies kann in verschiedenen Formen wahrgenommen werden:

 

Wellenbewegungen
Gewicht spüren

achtsames Einsinken

Erforschen des Gewebes
Dehnungen

Reflex Response
Gehaltenwerdens

körperliche, sanfte Ausrichtung

 

Der aktive, kleinere Teil einer Trager Sitzung heisst Mentastics, welcher am Beginn oder am Ende einer Trager Sitzung angewendet wird. Das Wort Mentastics kommt aus dem Englischen und ist hergeleitet von mental und gymnastics. Mentastics sind einfache, leichte Bewegungen, welcher der Klient selbst ausführt. Mühelos und einfach sind diese Körperwahrnehmungsübungen.